FÜR PROFIS

VOM PROFI

 

8

LKW

FÜR DIE PROFIS

~

LADUNGSSICHERUNG

DAS SOLLTET IHR DRAUF HABEN

 

PERSONENVERKEHR

FÜR DIE PROFIS

 

WIR BEGLEITEN AUCH DIE PROFIS

AUF IHREM WEG

Weiterbildung für Berufskraftfahrer

Das BKrFQG (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz) verpflichtet seit 2008 bzw. 2009 alle gewerbsmäßigen Fahrer/innen von Lkw und Omnibussen zu tätigkeitsbezogenen Weiterbildungen.

Lkw und Busfahrer/innen müssen ab 3,5 t bzw. ab 9 Sitzplätze alle 5 Jahre eine 35-stündige Weiterbildung nachweisen.
Die Weiterbildung kann hierbei in 5 Tagesseminare aufgeteilt werden.

Ausnahme:
Kraftfahrzeugen zur Beförderung von Material oder Ausrüstung, das der Fahrer oder die Fahrerin zur Ausübung des Berufs verwendet, sofern es sich beim Führen des Kraftfahrzeugs nicht um die Hauptbeschäftigung handelt (Handwerkerregelung).

Kosten für ein Tagesseminar: Preis erfragen, inkl. Lehrmaterial, Mittagsessen, Getränke und Zertifikat

Weiterbildung LKW Fahrer (C1, C1E, C, CE)

Modul 1: Wirtschaftlich fahren

Kenntnisbereiche:
Wirtschaftliche Fahrweise, Senkung von Kraftstoffverbrauch und Verschleiß.
(gemäß 1.1, 1.2, 1.3)

Praxistraining:
Realfahrten / Simulatortraining

Inhalt:

  • Wer profitiert vom Sparen
  • Wie Fahrwiderstände Ausstattung und Auslastung des Fahrzeugs beeinflussen
  • Wirtschaftlichkeit durch Wartung und Pflege
  • Fahrzeugtechnik und Abgasnachbehandlungssysteme
  • Alternative Kraftstoffe / Antriebe
  • Praxistipps für eine wirtschaftliche Fahrweise
  • Die Eco-Regeln
Modul 2: Vorschriften für den Güterkraftverkehr

Kenntnisbereiche:
Aktuelle Kenntnisse über allgemeine und sozialrechtliche Vorschriften, Gefahren senken.
(gemäß 2.1, 2.2)

Inhalt:

  • Gesetzliche Regelungen
  • Vorschriften und Dokumente im Güterkraftverkehr
  • Straßenverkehrsrechtliche Vorschriften
  • Besondere Transporte
  • Lenk- und Ruhezeiten
  • Kontrolle der Fahrzeiten
  • Einweisung in die Bedienung digitaler Fahrtenschreiber
Modul 3: Fahrsicherheit, Gefahrenlehre u. Sicherheitstraining

Kenntnisbereiche:
Kenntnisse über moderne Sicherheitstechnik und richtiges Verhalten in Grenzsituationen.
(gemäß 1.2, 3.1, 3.3, 3.5)

Praxistraining:
Realfahrten / Simulatortraining

Inhalt:

  • Gefahrenpotenzial im Beruf
  • Auswirkungen von Unfällen auf Fahrer und Unternehmen
  • Vermeiden von Gefahrensituationen
  • Brems- und Assistenzsysteme
  • Verhalten bei Not- und Zwischenfällen
Modul 4: Fahrer und Image

Kenntnisbereiche:
Repräsentatives Auftreten für das Unternehmen, Kommunikation und Verhalten, Gesundheitsschäden vorbeugen.
(gemäß 3.2, 3.4, 3.6, 3.7)

Inhalt:

  • Wirtschaftliche Bedeutung des Güterkraftverkehrs
  • Beitrag des Fahrers zu einem positiven Unternehmensbild
  • Qualität der Fahrleistung im Arbeitsalltag
  • Gesundheitsbelastungen verringern, körperliche Verfassung verbessern
  • Kriminalität und Schleusung vorbeugen
Modul 5: Ladung sichern

Kenntnisbereiche:
Grundlagen, Arten und Hilfsmittel der Ladungssicherung, Sicherheitsvorschriften.
(gemäß 3.2, 3.4, 3.6, 3.7)

Praxistraining:
Demonstration Ladungssicherung

Inhalt:

  • Gefahren durch unzureichend gesicherte Ladung
  • Gesetzliche Regelungen
  • Physikalische Kräfte
  • Fahrzeugaufbauten und Lastverteilung
  • Zurr- und Hilfsmittel für die Ladungssicherung
  • Arten der Ladungssicherung
  • Berechnungen zur Ladungssicherung
  • Ladungssicherung: Spezialfälle

Weiterbildung Bus-Fahrer (D1, D1E, D, DE)

Modul 1: Eco-Training – Alternative Antriebe

Kenntnisbereiche:
Wirtschaftliche Fahrweise, Senkung von Kraftstoffverbrauch und Verschleiß, Optimierungsmöglichkeiten
(gemäß 1.1, 1.2, 1.3)

Praxistraining:
Realfahrten

Inhalt:

  • Faktoren der Wirtschaftlichkeit
  • Fahrwiderstände und wirkende Kräfte
  • Optimierungsmöglichkeiten und Alternativen
  • Wirtschaftlichkeit durch Assistenzsysteme
  • Typische Fahrsituationen
  • Fehler frühzeitig erkennen
  • Eco-Grundsätze
Modul 2: Der Kunde im Mittelpunkt

Kenntnisbereiche:
Positives Image herstellen, Fahrer als Repräsentant seines Unternehmens, Verkehrsmarkt.
(gemäß 3.6, 3.8)

Inhalt:

  • Entwicklung des Verkehrsmarktes in Deutschland
  • Kommunikation
  • Umgang mit Konflikten
Modul 3: Sicherheit für Fahrgast, Fahrer und Gepäck

Kenntnisbereiche:
Kenntnisse über moderne Sicherheitstechnik, wirkende Kräfte und Verhalten bei Notfällen
(gemäß 1.2, 1.5, 1.6)

Praxistraining:
Realfahrten

Inhalt:

  • Warum Weiterbildung zum „sichern Fahren“?
  • Eine fast banale Geschichte
  • Zeit zum Handeln
  • Reaktions-, Brems- und Anhaltewege, Restgeschwindigkeit
  • Wirkende Kräfte auf Fahrgäste und Gepäck (Sicherheit)
  • Sicherheits- und Fahrassistenzsysteme
  • Notmanöver
  • Bagatellunfälle, Kleinschäden
  • Erkenntnisse und Vorsätze
Modul 4: Lenk- und Ruhezeiten im Arbeitsalltag

Kenntnisbereiche:
Kenntnisse zu Lenk- und Ruhezeiten sowie digitalem Fahrtenschreiber
(gemäß 2.1, 2.2, 3.2)

Inhalt:

  • Sozialvorschriften und digitales Kontrollgerät
  • Kriminalität und Schleusung illegaler Einwanderer
  • Mobilitätseingeschränkte Personen
Modul 5: Stress vermeiden und Notfälle meistern

Kenntnisbereiche:
Gesundheitliche Belastungsfaktoren erkennen, vorbeugen und bewältigen, Arbeitsunfälle vermeiden
(gemäß 3.1, 3.3, 3.4, 3.5)

Inhalt:

  • Gesundheit erhalten
  • Stress
  • Bedeutung, Folgen und Bewältigungsstrategien
  • Risiko erkennen
  • Arbeitsunfälle vermeiden
  • Gefahrensituationen beherrschen

Fahrschule Engels

Karl-Peter Engels
Bülowstraße 20
58097 Hagen

Telefon: 02331 - 24935
Mobil: 0171 - 3333 9 33
mail@fahrschule-engels.com

Anmeldung
Dienstag: 17:45 - 18:30 Uhr

Unterricht
Dienstag: 18:30 - 20:00 Uhr

Theorie-Unterrichte für LKW, Bus und Motorrad nach Vereinbarung.

© 2018 Fahrschule Engels ♥